Seite auswählen

Es gibt heute mehr als 1,5 Milliarden aktive Websites im Internet. Wenn wir einige davon betrachten, dann fällt auf: Einige sind nicht sehr interessant , andere sind schlecht organisiert und viele sind einfach unattraktiv.

Was ist der Grund dafür? Ganz einfach, es wurden die grundlegenden Aspekte zu Erstellung einer Website missachtet. Damit Ihnen das nicht auch passiert, betrachten wir einmal die acht Aspekte, die den feinen Unterschied machen.

  1. Header

Der Header wird auf jeder Seite der Website angezeigt und identifiziert deren Inhalte. Dazu gehören Ihr Firmenlogo, Ihre Produktmarke oder einen markanten Slogan der mit einigen Grafiken Ihre Darbietungen untermalen sollte.

  1. Navigationsmenü

Überlegen Sie, wie Sie Ihre Besucher durch Ihre Website führen möchten, damit Ihre Produkte / Dienstleistungen optimal erreicht und genutzt werden. Dementsprechend muß ein Navigationsmenü erstellt werden, das einfach und effektiv ist, nur so können sie die Informationen, die Ihre Besucher suchen auf einem logischen Weg finden. Halten Sie das Menü kurz und verwenden Sie Unterebenen, falls erforderlich, um Ihre Seiten optimal zu organisieren.

  1. Produkte und Dienstleistungen

Die Fläche unter dem Header fällt sofort einem Besucher ins Auge: Verwenden Sie diesen Bereich um Ihre wichtigsten Produkte / Dienstleistungen zu präsentieren. Geben Sie hier nicht alle Details preis: Ein Vorschaubild und ein paar Zeilen zur Einführung sind genug, denn mit einem Link leiten Sie Ihre Besucher zu einer speziellen Seite für weitere Informationen.

  1. Aufruf zum Handeln

Wenn Sie Ihren Besucher etwas gutes tun wollen, dann fragen sie: „Jetzt kaufen“, „Melden Sie sich für den Newsletter an“, „Laden Sie das E-Book“ etc. Seien Sie klar in den Handlungsaufrufen und bringen Sie Ihre Botschaft auf den Punkt. Denken Sie darüber nach, was Sie schreiben, wie Sie es schreiben (Schriftart, Größe, Form und Farben sind alle wichtig) und wo Sie es sagen: all diese Dinge beeinflussen, wie effektiv Ihre Botschaft bei Ihren Besuchern ankommt.

  1. Weitere Informationen

Damit der Besucher sofort beim scrollen der Seite die zusätzlichen Informationen sieht, ist es wichtig alles notwendige in diesem Bereich unterzubringen. Dazu gehören originell, relevanter Text, der optimiert ist, dazu überzeugend und gut lesbar. Auch Top Bilder, die in Qualität und Thema zum Info-Bereich passen. Nicht zu unterschätzen sind natürlich die Wirkung von Videos.

  1. Referenzen

Versuchen Sie nicht selbst Ihre Expertise und Erfolge zu rühmen. Wie lautet das Sprichwort: „Eigenlob stinkt!“. Lassen Sie Ihre Arbeit, wenn möglich, durch Ihre Besucher und Kunden bewerten. Denn die Bewertungen Ihrer Kunden sind der beste Weg, Ihren guten Ruf aufzubauen.

  1. Social Media

Setzen Sie am unteren Rand der Seite Links zu sozialen Netzwerken, oder direkt in der Fußzeile. Besucher können Sie dadurch so in den sozialen Netzwerken finden und dort interagieren, damit können Sie eine Community rund um Ihren Namen oder Produkt aufzubauen.

  1. Footer

Der Footer am unteren Ende einer Website erscheint auf jeder Seite und ist ein guter Ort um Links zu allen Bereichen zusetzen. Dort können auch Informationen über Datenschutzrichtlinien, Urheberrechte, Verkaufsbedingungen sowie Kontaktinformationen untergebacht werden.

Wenn Sie diese Ratschläge beherzigen, dann klappt es auch mit Ihren Besuchern! Natürlich sind wir auch gerne bereit Ihre professionelle Website zu erstellen. Kontaktieren Sie uns!